Reviewed by:
Rating:
5
On 20.11.2020
Last modified:20.11.2020

Summary:

Eben das, tipico casino anmeldung nicht mГglich. Later.

Philippinen Wikipedia

Der Malacañan Palace, die offizielle Residenz des Präsidenten der Philippinen. Quelle: LordAntagonist at mid-westtire.com, Malacanang palace view, CC. Kurzdaten. Hauptstadt, Manila. Staatsform, Republik. Währung, philippinischer Peso (PHP). Fläche, km². Bevölkerung, (). Sprachen. Philippinen Auswirkungen des Taifuns Haiyan auf die Philippinen. Abgerufen am unter mid-westtire.com#Philippinen.

Länderinfo: Philippinen

Kurzdaten. Hauptstadt, Manila. Staatsform, Republik. Währung, philippinischer Peso (PHP). Fläche, km². Bevölkerung, (). Sprachen. Für die Seelsorge der philippinischen Sprachgemeinschaft gibt es in der Schweiz einen Priester für die deutsche (Philippinen – Wikipedia Stand ). Der Malacañan Palace, die offizielle Residenz des Präsidenten der Philippinen. Quelle: LordAntagonist at mid-westtire.com, Malacanang palace view, CC.

Philippinen Wikipedia Inhaltsverzeichnis Video

Der brutale Drogenkrieg auf den Philippinen – Doku Deutsch 2019 HD

History. Spanish was the official language of the country for more than three centuries under Spanish colonial rule, and became the lingua franca of the Philippines in the 19th and early 20th centuries. The Philippines (/ ˈ f ɪ l ə p iː n z / (); Filipino: Pilipinas [ˌpɪlɪˈpinɐs] or Filipinas [fɪlɪˈpinɐs]), officially the Republic of the Philippines (Filipino: Republika ng Pilipinas), is an archipelagic country in Southeast Asia. Philippine English (similar and related to American English) is any variety of English native to the Philippines, including those used by the media and the vast majority of educated Filipinos. English is taught in schools as one of the two official languages of the country, the other being Filipino (Tagalog). This page was last edited on 21 October , at Files are available under licenses specified on their description page. All structured data from the file and property namespaces is available under the Creative Commons CC0 License; all unstructured text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License; additional terms may apply. From Simple English Wikipedia, the free encyclopedia The Philippines is an island country in Southeast Asia in the Pacific Ocean. It has 7, islands. Spain () and the United States (), colonized (controlled) the country and Palau, which is on the eastern side of the Philippine Sea. Retrieved March 24, Though its usage is not as widespread as before, Spanish has had a significant influence in the various local Philippine languages such as providing numerous loan words. Quelle: Tickets Bayern Gladbach, Zahlen für und sind Prognosen. Whether in the extreme north, south, east, or west of the country, temperatures at sea level tend to be in the same range. Motorsport Heute englisch. In der Karwoche steht das öffentliche Leben still, am Karfreitag und Karsamstag sind Kinos geschlossen. In the last quarter of the 19th century, Spain conquered Kinderspiele Kostenlos Download of Mindanao and the Moro Muslims in the Sultanate of Sulu formally recognized Spanish sovereignty. The Moluccas and Sulawesi are located to the south-southwest and Palau is located to the east of the islands. In der Zeit von bis v. Die Gesellschaftsstruktur der Philippinen variierte jedoch von Region zu Region. Main article: Architecture of the Geld Eingezahlt Aber Nicht Gebucht. Archived from the original on October 17, In der Folge dieser Ereignisse wurde vielen Filipinos klar, dass Sunnyresort spanische Tischkegelbahn nicht ewig dauern könne. Rizal wird noch heute als Nationalheld Philippinen Wikipedia. As a general description, the distinct Paysafe Wo Kaufen system of Filipinos is rooted primarily in personal alliance systems, especially Online Spielautomaten Echtgeld Merkur based in kinship, obligation, friendship, religion particularly Christianityand commercial relationships. Katipunan chapters in Cavite Province, primarily the Magdiwang and the Magdalo had Bus Fahren Trinkspiel internal dispute that led to the Tejeros Convention and an Albino Kaviar in which Bonifacio lost his position and Emilio Aguinaldo was elected as Philippinen Wikipedia new leader of the revolution. Salac: A newly discovered predator of the crown-of-thorns starfish. Philippine Statistics Authority. This page was last edited on 17 Siqiññaatchiaq , at Text is available under the Creative Commons Attribution-ShareAlike License; additional terms may. Geschiedenis. In het jaar verwierf Jeronimus Laureijn, Heer van Watervliet, het octrooi om zijn zesde polder in te dijken. Hij noemde die polder Sainct Philippine, naar Philips de mid-westtire.com kreeg hij toestemming tot het stichten van een zogenaamde "gesloten stad", die ook de naam Philippine kreeg, maar weliswaar afhankelijk was van het ook door Jeronimus gestichte mid-westtire.comördinaten: 51° 17′ NB, 3° 46′ OL. Republikken Filippinene er en øystat i Stillehavet, som består av 7 øyer omkring km sørøst for det asiatiske fastlandet.. Landet var spansk koloni fra til , og deretter kontrollert av USA til Det er sammen med Øst-Timor og Sør-Korea et av de tre asiatiske land som har kristendom som dominerende religion. Sammen med den amerikanske innflytelsen har dette gjort.

In Bezug Crazywinners Reeltastic Casino Auszahlungen muss Philippinen Wikipedia beachten, wie bereits erwГhnt hat man. - Beitrags-Navigation

Bald machte Jetztspielen:De Zauberwort "transnational families" die Runde. September wurde Pfr. Es wird im allgemeinen Einzahlung Paypal, in Zeitungen, dem Fernsehen und dem Radio verwendet; in Spielhalle Umsatz Ansprachen werden oft Filipino und Englisch gemischt oder abwechselnd gebraucht. Die meisten Regierungsbüros der Regionen besitzen ein Regionalamt, um die einzelnen Provinzen zu unterstützen. Die Philippinen ([filɪˈpiːnən], amtlich Republik der Philippinen, Filipino Republika ng Pilipinas [ ˌpɪlɪˈpinɐs], englisch Republic of the Philippines, spanisch. Die Philippinen sind ein Inselstaat in Südostasien mit einer Fläche von km² und über Mio. Einwohnern (). Hauptstadt des Landes ist Manila. Kurzdaten. Hauptstadt, Manila. Staatsform, Republik. Währung, philippinischer Peso (PHP). Fläche, km². Bevölkerung, (). Sprachen. Manila - Hauptstadt der Philippinen. Der Großraum "Metro Manila" umfasst 17 Städte und Gemeinden. Der Regierungssitz befindet sich in Quezon City (Cubao)​.

Hij noemde die polder Sainct Philippine , naar Philips de Schone. Tevens kreeg hij toestemming tot het stichten van een zogenaamde "gesloten stad ", die ook de naam Philippine kreeg, maar weliswaar afhankelijk was van het ook door Jeronimus gestichte Watervliet.

Hij had plannen om hier een grootse havenstad te bouwen voor het Graafschap Vlaanderen , die zou kunnen concurreren met die van het Brabantse Antwerpen.

Zijn vroegtijdige overlijden, de Tachtigjarige Oorlog en de grotere diepgang die nodig was wegens de ontdekking van Amerika zorgden ervoor dat Philippine dit nooit werd.

In bouwde de hertog van Parma in Philippine een versterking die Noord-Vlaanderen moest beschermen tegen de Watergeuzen. In werd een haven aangelegd, waardoor Philippine zich tot een vissersplaats kon ontwikkelen.

Ten noorden van Philippine werd in het tegen Philippine gerichte Mauritsfort gebouwd door de Staatsen. Vanaf echter, tijdens de Tachtigjarige Oorlog , viel Philippine toch wisselend in handen van de Noordelijke Nederlanden en ging dienstdoen als uitvalsbasis voor diverse operaties tegen de Spaanse overheersers in Vlaanderen.

De vesting werd uitgebouwd met een kasteel, vier bastions , twee ravelijnen en een water- of havenpoort. Most of the Philippines were Buddhist, Muslim and Hindu empires.

The Spaniards came in , and brought with them Spanish culture. They soon spread to the islands making forts and schools, preaching Christianity, and converting most of the native people to the Catholic religion.

When the United States colonized the islands in , the Americans brought with them their own culture, which has the strongest influence up to now.

This makes the Philippines the most Westernized country in eastern Asia. The Spanish culture in the Philippines though, is not directly from Spain but from Mexico , since the Philippines was ruled by Spain , through Mexico.

It was governed from Mexico City which explains much of the Spanish influence in the Philippines that one could only find in Mexico and not in Spain.

A lot of the foods in the Philippines can also be found in Mexico. Filipinos, as a tradition, usually eat with hands, like that of Malay tradition.

And most of Filipino cuisine is also of Malay influence for the most part. Each year major festivities called barrio fiestas are held.

They commemorate the Patron saints of the towns, villages and regional districts. Most of the people in the Philippines are Christians.

There are also some Hindus and some other minor religions with fewer adherents 6. From Simple English Wikipedia, the free encyclopedia.

Republic of the Philippines. Great Seal. Filipino English Spanish. Spanish Arabic. Archived from the original on March 8, Retrieved March 8, September 1, The World Factbook.

October 28, Archived from the original on July 19, Retrieved November 7, Philippine Statistics Authority.

World Bank. Retrieved March 2, United Nations Development Programme. September 15, Retrieved September 15, Retrieved February 22, Manila: Malacanang.

Main article: Philippine Navy Reserve Command. A Philippine Navy SEAL climbs a jacob's ladder aboard the logistics support vessel during a maritime interdiction operation exercise.

Main article: List of equipment of the Philippine Navy. See also: List of active military aircraft of the Philippines. Archived from the original on October 8, Retrieved June 6, Archived from the original on June 6, Retrieved May 26, Kaya ng Pinoy Inc.

Archived from the original on February 27, Retrieved July 21, May 28, Archived from the original on December 21, During the time of their Hispanization, the principalities of the Confederation were already developed settlements with distinct social structure, culture, customs, and religion.

Archived from the original on May 2, Retrieved July 25, Harvard Journal of Asiatic Studies. Harvard-Yenching Institute. Archived from the original on July 7, Retrieved February 5, Archived from the original on November 21, Retrieved October 7, Philippine Navy.

Archived from the original on February 17, Archived PDF from the original on September 14, The War in the Pacific: Fall of the Philippines.

Washington D. Government Printing House, The New York Times. Archived from the original on March 19, Retrieved March 19, Archived PDF from the original on March 29, Archived from the original on April 18, Retrieved April 17, Archived from the original on October 17, Retrieved March 24, Archived from the original on November 2, Archived from the original on April 22, So verlor Spanisch an Bedeutung, und der Unterricht in vielen Schulen des Landes fand bald nicht mehr auf Spanisch, sondern auf Englisch statt.

Zur Erhaltung und Regulierung der spanischen Sprache wurde daher am Chavacano ist eine spanischbasierte Kreolsprache mit etwa 1.

Das Englische gelangte erstmals auf die Inseln. Das Englische ist in Schulen ab der dritten Klasse und in Hochschulen die Unterrichtssprache und die Arbeitssprache in der Geschäftswelt.

In der Regel ist es nicht Muttersprache der Einheimischen. Aufgrund der Philippinisierungspolitik von Diktator Ferdinand Marcos , die die Nutzung des Hochchinesischen in chinesischen Schulen verbot, spricht die jüngere Generation bereits Tagalog untereinander.

So findet es z. Der Katholizismus entstand auf den Philippinen mit der Ankunft der Spanier und der Konvertierung von Einheimischen auf Cebu, wo am März die erste Messe auf philippinischem Boden zelebriert wurde.

Bis zum Ende des Jahrhunderts waren jedoch nur wenige Filipinos zum Katholizismus übergetreten.

Um den aus dem Süden vordringenden Islam zu schwächen, beschlossen die Spanier, das ganze Land zu christianisieren; dazu kamen ab spanische und mexikanische Missionare des Jesuitenordens und anderer katholische Orden auf die Inseln.

Zur Erleichterung der Mission wurden Gottesdienste meist in der jeweiligen Landessprache abgehalten. Bis Mitte des Jahrhunderts waren die Philippinen mit Ausnahme des Südens und einiger Bergregionen vollständig christianisiert.

Unter anderem deshalb sind die Philippinen neben dem Vatikan das einzige Land, das kein Scheidungsrecht hat.

Bald standen arme, weit abgelegene Dörfer in der Bergkette der Kordilleren im Mittelpunkt der lutherischen Missionsarbeit.

Heute zählen von den etwa An der Spitze steht jeweils ein Regionalpräsident. Präsident der Gesamtkirche ist derzeit Antonio del Rio Reyes. Sitz des Kirchenamtes ist Manila.

Der Islam erreichte die südlichen Philippinen erstmals Ende des Jahrhunderts und breitete sich bis zum Jahrhundert auf den ganzen Philippinen aus.

Die Verbreitung des Islams endete mit der Ankunft der Spanier. Heute ist er nur noch im Westen von Mindanao und den Inseln in der Sulusee verbreitet.

Etwa vier Millionen Filipinos gehören dem Islam an. Seitdem erfuhr er jedoch einen Aufschwung. Viele philippinische Muslime wie auch ihre malaysischen und indonesischen Nachbarn wurden konservativer und nahmen die islamischen Regeln ernster.

Zahlreiche Muslime wanderten wegen des seit Ende der er Jahre laufenden Konflikts zwischen muslimischen Kämpfern und Regierungstruppen nach Malaysia aus.

Die ursprünglichen Religionen werden noch von vielen indigenen Stämmen gepflegt. Die archäologischen Ausgrabungsstätten im Cagayan Valley , die im Norden der Insel Luzon liegen, widerlegten die frühere Annahme, dass die Philippinen ein weitestgehend isolierter Inselarchipel waren.

Die ältesten Artefakte wurden auf ein Alter von Eine weitere bedeutende Ausgrabungsstätte liegt in Central Luzon, sie wird Arubo genannt.

Seit prähistorischer Zeit bewohnen Negritos , wie die Aeta und die Ati , als ursprünglichste Bevölkerung die Philippinen. In der Zeit von 3.

Diese Siedler schufen auf dem Gebiet der Philippinen die ältesten bisher bekannten künstlerischen Darstellungen, welche als Petroglyphen von Angono bekannt sind.

Vom 7. Bis heute sind Sanskrit -Wörter in den philippinischen Sprachen erhalten. Einen noch wichtigeren Beleg für die kulturelle Verbindung zum malaiischen Kulturraum stellt die Laguna-Kupferplatte dar, die aus dem 9.

Jahrhundert stammt und mit einer Mischung aus Sanskrit, Altjavanisch, Altmalaiisch und altem Tagalog beschrieben wurde; die verwendete Schrift ähnelt der javanischen Kawi-Schrift.

Sie gründeten bereits im 9. Jahrhundert Tondo als Handelsniederlassung; die Stadt wurde ab die Hauptstadt des Luzon-Reiches , das bis bestehen sollte.

Jahrhundert, offenbart die archäologische Ausgrabungsstätte Butuan im nördlichen Mindanao. Den Buddhismus brachten wahrscheinlich chinesische Händler auf die Philippinen; hier mischte er sich mit lokalen Traditionen.

Arabische Händler und sie begleitende malaiische Einwanderer brachten im Übergang vom Jahrhundert den Islam auf die südlichen Philippinen.

Sie etablierten dort neben Kultur, Religion und Bildungswesen auch ein politisches Herrschaftssystem. Einer der ersten nachweislich missionarisch tätigen Immigranten war Raja Baginda , der um das Sulu-Archipel erreichte.

Er stammte aus dem Adel der Minangkabau. Im In der Folge entstanden verschiedene Sultanate, deren Herrscher sich als Rajas bezeichneten.

Abu Bakr selbst stammte aus Palembang auf der Insel Sumatra. Jahrhunderts verbreitete sich der Islam bis in die Küstenregionen der Insel Luzon.

Die Gründer von Manila, malaiische Rajas aus Brunei, wählten einen bislang unbesiedelten Ort, der bis zur spanischen Eroberung im Jahr auf Die kleinste zu verwaltende Einheit einer Siedlung war das Barangay , ursprünglich eine verwandtschaftlich verbundene Gruppe, der ein Datu vorstand.

Die Gesellschaftsstruktur der Philippinen variierte jedoch von Region zu Region. Das kastenähnliche System der Tagalog kannte die aristokratischen Maginoo , aus denen sich Datus, Rajas und Lakans rekrutierten.

Deren Gefolgsleute waren die timawa freie Grundbesitzer und die Kriegerkaste der maharlika. Diesen folgten verschuldete Abhängige, die alipin. Die Zugehörigkeit zu einer Kaste war erblich, Aufstieg durch Geldzahlung möglich.

Als die Spanier die Philippinen als ihre Kolonie beanspruchten und es somit Neuspanien angliederten, war der Islam noch nicht tief verwurzelt, so dass es ihnen nicht schwerfiel, auch die muslimische Bevölkerung zum Christentum zu bekehren.

Der Buddhismus, der vermutlich neben dem Islam im Jahrhundert die vorherrschende Religion auf den Philippinen war, wurde bald nur noch von der chinesischen Minderheit praktiziert.

Dafür durften sie einige Privilegien behalten und wurden ins koloniale Herrschaftssystem integriert. Der andere wichtige Machtfaktor in der philippinischen Kolonie waren spanische Mönche und Priester.

Aufgrund ihrer Rolle in der Missionierung und in den späteren Gemeinden waren sie oft die einzigen Spanier, die eine einheimische Sprache sprechen konnten.

Sie wurden als Vermittler unverzichtbar und somit sehr mächtig. Im Süden der Philippinen war der Islam zum Zeitpunkt der Ankunft der Spanier bereits tiefer verwurzelt, so dass die dortigen Moslems, von den Spaniern Moros genannt, das Christentum nicht annahmen.

In der frühen Kolonialzeit bildete der Galeonenhandel zwischen Manila und Acapulco die wichtigste Einnahmequelle für die Kolonie. Silber aus den Minen der neuen Welt wurde von Acapulco nach Manila verschifft und dort benutzt, um chinesische Waren wie Seide und Porzellan zu kaufen.

Da bis zum Jahrhundert nur die Portugiesen mit Macao das Recht hatten, die chinesische Küste direkt anzusteuern, war man auf chinesische Händler angewiesen, die sich in einem eigenen Viertel vor Manila ansiedelten, dem heutigen Binondo, wo sich auch heute die Chinatown von Manila befindet.

Im frühen Jahrhundert änderte sich die wirtschaftliche und politische Situation. Mexiko wurde unabhängig, so dass die Philippinen nicht mehr zu Neuspanien gehörten, sondern zum ersten Mal direkt von Spanien aus verwaltet wurden.

Der Galeonenhandel nach Acapulco war nicht mehr möglich und wurde eingestellt. Es entstand die Schicht der ilustrados , die durch neue, freiheitliche Ideen aus Europa beeinflusst wurden.

Diego Silang führte einen Aufstand an und es gelang ihm die bedeutende Stadt Vigan einzunehmen. Er verbündete sich mit den Briten, doch hielten sich diese nicht an ihre Zusagen, so dass er am Mai ermordet wurde.

Seine Frau Gabriela führte den Aufstand fort, wurde jedoch im September verhaftet und ermordet, was als Hinrichtung dargestellt wurde. Von besonderer Bedeutung für die Philippinen war die Säkularisierungsbewegung innerhalb der katholischen Kirche, die von Pedro Pelaez in den er Jahren begründet wurde.

Die Bewegung forderte die Philippinisierung der Kirche und eine Beschränkung der Macht der spanischen Ordensgemeinschaften.

Die Bewegung war von liberalen Ideen geprägt, die die Gleichberechtigung von Filipinos und Spaniern forderte. Insbesondere die spanischen Mönchsorden auf den Philippinen entfalteten wieder ihre Macht.

Am Januar brach im Fort San Felipe die Cavite-Meuterei aus, die jedoch schnell niedergeschlagen wurde. Die spanischen Kolonialbehörden nutzten das Ereignis, um sich unliebsamer Zeitgenossen, die für ihre fortschrittlichen Ideen bekannt waren, zu entledigen.

Drei Priester wurden am Februar hingerichtet, was einen Aufschrei des Entsetzens in der Bevölkerung auslöste und zur Bewegung der Ilustrados führte.

Im letzten Viertel des Jahrhunderts wurden die Rufe der Ilustrados nach Reformen immer lauter. Die Bezeichnung Filipino , die früher nur für spanische Kreolen benutzt wurde, wurde auf alle Einwohner des Landes ausgeweitet.

Doch für einige ging dies nicht weit genug. Von bis fand unter der Führung des Katipunan die Philippinische Revolution statt, die in ihrer Endphase praktisch in den Spanisch-Amerikanischen Krieg überging.

November die erste provisorische Verfassung der Philippinen verabschiedet, die am November in Kraft trat. Die Republik wurde jedoch am Dezember wieder aufgelöst mit der Unterzeichnung des Vertrages von Biak-na-Bato in San Miguel zwischen der philippinischen und der spanischen Partei.

Bereits zu Beginn dieser Auseinandersetzung zwischen Spanien und den Vereinigten Staaten wurde die spanische Flotte durch amerikanische Schiffe in der Schlacht in der Bucht von Manila vernichtet.

Juni die philippinische Unabhängigkeitserklärung erfolgte, welche weder von der alten noch der neuen Kolonialmacht anerkannt und vom Rest der Welt gar nicht erst wahrgenommen wurde.

Die USA erkannten die junge philippinische Republik nicht an und bekämpften sie im Philippinisch-Amerikanischen Krieg von bis massiv.

Bereits am Sie sollte Vorschläge für einen Übergang zu einer zivilen Kolonialverwaltung ausarbeiten, diese Ergebnisse wurden im Januar vorgelegt.

Er baute den Obersten Gerichtshof der Philippinen auf, zu dessen erstem Vorsitzenden Cayetano Arellano berufen wurde, und es wurde ein öffentliches Bildungswesen etabliert.

Juni durchgeführt und am Oktober im Manila Grand Opera House konstituiert. So wurde aus der in spanischer Zeit eher formellen Zugehörigkeit der Moslemgebiete zu den Philippinen eine faktische.

Mit Inkrafttreten des Philippine Autonomy Acts wurde den Filipinos mehr Aufgaben übertragen, dazu löste die Philippinische Legislative das bisherige Parlamentssystem ab, so dass man ab diesem Zeitpunkt von einem halbautonomen Status der Philippinen sprechen kann.

In diesem Zweikammersystem waren nunmehr nur noch Filipinos vertreten. Manuel Quezon wurde Präsident des Commonwealth der Philippinen.

Das Parlament wurde auf ein Einkammersystem reduziert, die Nationalversammlung. Quezon holte sich später Douglas MacArthur als Militärberater hinzu, der beim Aufbau eigener philippinischer Streitkräfte half.

Mai kapitulierten die letzten philippinischen und amerikanischen Einheiten. Nach dem Angriff auf Pearl Harbor am 7. Im darauffolgenden Todesmarsch von Bataan starben bis zu Es bildeten sich weitere Guerillagruppen, die jedoch mit den amerikanischen Streitkräften verbündet waren.

Während der Besatzungszeit kam es zu Gräueltaten japanischer Truppen gegen die Zivilbevölkerung. Menschen wurden lebendig verbrannt oder mit dem Samurai-Schwert geköpft.

Diese Republik hatte allerdings kaum Unterstützung in der Bevölkerung. Weil sich japanische Truppen in Manila verschanzt hielten, dauerte die Befreiung Manilas bis zur Kapitulation Japans im September an, was zur weitgehenden Zerstörung von Manila vor allem der alten spanischen Altstadt führte.

Etwa eine Million Philippiner starben im Zweiten Weltkrieg. Amerikanische Streitkräfte bekämpften die kommunistisch geprägten Hukbalahap.

Einzelne japanische Soldaten kapitulierten nicht, sondern hielten im Dschungel aus; der letzte japanische Soldat Nakamura Teruo kapitulierte erst Bereits ab Oktober fanden die ersten Kriegsverbrecherprozesse in Manila statt.

Die Verfassung des Commonwealth blieb bis zum Jahr gültig. Juli wurden die Philippinen formal in die Unabhängigkeit entlassen.

Nach erhob sich, vor allem in Luzon, Widerstand gegen die korrupten proamerikanischen Regierungen unter Manuel Roxas — und Elpidio Quirino — , vor allem durch die Nachfolger der antijapanischen Guerilla, die Hukbalahap HUK.

Der im Volk sehr populäre Magsaysay wurde Präsident und starb bei einem Flugzeugabsturz. In den er-Jahren kam es zu einer massiven, von der Regierung unterstützten Migration von armen Bauern nach Mindanao , um den Aufstand der Hukbalahap zu schwächen.

Der Konflikt mit den muslimischen Moros wurde dadurch verschärft. Der nationalistisch gesinnte Präsident Carlos P. Garcia — kürzte die Pachtdauer der US-Stützpunkte auf 25 Jahre mit einer darauf folgenden Option, die Pacht um jeweils fünf Jahre zu verlängern.

Seine Filipino First Gesetzgebung bevorzugte philippinische Unternehmer gegenüber ausländischen Investoren. Bis heute ist die Sabah-Problematik offen.

Dezember wurde Ferdinand Marcos Präsident. Er wurde am November als erster philippinischer Präsident wiedergewählt. Sie reagierten damit auf das Jabidah-Massaker an moslemischen Armeerekruten, die sich geweigert hatten, an einer Geheimoperation zur Rückeroberung Sabahs teilzunehmen.

Sie hatte zeitweise etwa Die Studenten demonstrierten dagegen, dass Marcos eine neue Verfassung vorbereitete, die die Beschränkung auf zwei Amtsperioden für einen Präsidenten aufheben sollte.

September verhängte Präsident Marcos das Kriegsrecht. Es kam zur Verhaftung von Zehntausenden Regimegegnern; oppositionelle Medien wurden verboten.

Januar wurde über eine neue Verfassung ein parlamentarisches System eingeführt, das faktisch der Konsolidierung der Macht von Marcos diente. Es kam zu sehr dubiosen Wahlen, bei denen Marcos mit sehr hoher Mehrheit gewann.

August wurde der Oppositionsführer Benigno Aquino ermordet. Die Tat wird den Militärs angelastet. Durch die Weigerung des Militärs, die Demonstration gewaltsam aufzulösen, sah sich Marcos am Februar gezwungen, nach Hawaii in die USA zu fliehen.

Juni [45]. Während der Präsidentschaft von Frau Aquino wurde eine neue Verfassung ratifiziert, bei der die Philippinen zum Präsidialsystem zurückkehrten.

Frau Aquino hatte mit zahlreichen Putschversuchen zu kämpfen, wurde jedoch von ihrem Generalstabschef Fidel Ramos gestützt, der als erster Protestant zum philippinischen Präsidenten gewählt wurde.

Aufgrund des Vertrags von Dschidda wurde die Autonomous Region in Muslim Mindanao gegründet, das entsprechende Referendum wurde jedoch von militanten muslimischen und christlichen Gruppen boykottiert.

In dieser Zeit entstand die Terrorgruppe Abu Sajaf. Zwischen dem Dies war der weltweit stärkste Vulkanausbruch des Der philippinische Senat verweigerte daraufhin die fällige Verlängerung des Stützpunktvertrages von Auf ihr Konto gehen etwa Januar wurde Präsident Estrada nach einem skandalösen Amtsenthebungsverfahren durch Unruhen gestürzt.

Daraufhin wurde Gloria Macapagal-Arroyo neue Präsidentin. Die Wahl fand bereits am Mai statt, nach Unstimmigkeiten bei der Stimmenauszählung jedoch wurde das offizielle Ergebnis erst Ende Juni verkündet.

Ein Amtsenthebungsverfahren scheiterte jedoch. Im gleichen Jahr kommt es im Zusammenhang mit dem Moslemkonflikt zu etlichen Bombenanschlägen, insbesondere im Süden der Philippinen.

Februar kam es zu einem von der Regierung behaupteten Putschversuch durch Teile des Militärs.

Philippinen Wikipedia

Facebooktwitterredditpinterestlinkedinmail

1 Kommentare

Ferisar · 20.11.2020 um 15:21

ich beglückwünsche, Sie hat der einfach prächtige Gedanke besucht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.